TORNAX-Interessengemeinschaft

                    ... eine Komposition aus Leidenschaft und Liebe ....   

Teste Dein TORNAX Wissen

Aufgrund vieler Nachfragen einer einzelnen Person haben wir uns entschlossen, dass von unserem Mitglied Dieter K. erstellte TORNAX-Rätsel aus der letzten Mitglieder-Zeitschrift auch an dieser Stelle zu veröffentlichen. Hierdurch können auch die interessierten Freunde der Marke TORNAX, die (noch) kein Mitglied in unserer Interessengemeinschaft sind, ihr Wissen prüfen. 

Aber wie bereits an anderer Stelle ausgeführt, dass Rätsel hat es in sich! Bei der ersten Veröffentlichung konnten keine Fachfrau und kein Fachmann die Idealpunktzahl erreichen. Der Gewinner unseres Preisausschreibens hatte seinerzeit zehn von 14 Fragen richtig beantworten können.

Auf jeden Fall wünschen wir Euch viel Spaß bei der Suche nach den richtigen Antworten. Die Musterlösung könnt Ihr getrennt vom Rätsel runterladen.

Hier geht es zum Rätsel und zur Musterlösung.

Wir empfehlen Gartenarbeit.... 

….. Ihr werdet Euch sicherlich wundern, wieso sich die Redaktion bei der aktuellen Kälte plötzlich für Gartenarbeit interessiert, statt in der wohlig gewärmten Garage an unserem gemeinsamen Hobby zu schrauben? Aber keine Angst - wir haben keinen „grünen Daumen“ bekommen und so es dann doch so sein sollte, dann sind die Finger bestimmt resedagrün, weil wir an einem Exportmodell arbeiten.

Dass es zwischen Gartenarbeit und TORNAX eine Verbindung gibt, hat unser Mitglied Dieter K. bewiesen. 

In Berlin kam beim Einpflanzen eines Rhododendrons der Spaten nicht sehr tief in die Erde. Bei genauer Betrachtung kam eine U 60 von 1936 zum Vorschein, die rund 70 Jahre auf ihre Wiederentdeckung gewartet hat. Das Rahmenrohr war durchgesägt, was vermuten lässt, dass der damalige Eigentümer sein Motorrad vor dem Zugriff der Wehrmacht schützen wollte.

Weitere Bilder des Fundstückes findet Ihr hier

2. Winter-Stammtisch in Ascheberg

Zuerst geht unser Dank an Mechthild und Horst R., die im letzten Jahr den Winter-Stammtisch erfunden und in diesem Jahr eine Neuauflage organisiert haben.

Wie im letzten Jahr sind an dem ersten Wochenende des neuen Jahres rund dreißig Mitglieder und Freunde unserer Marke nach Ascheberg gekommen, um sich einfach wiederzusehen, Informationen und Fachwissen auszutauschen oder Hilfe bei schier „unlösbaren“ Problemen zu erhalten.

Wie angekündigt, wurde ebenfalls der dritte Preis unseres Rätsels aus der Mitgliederzeitschrift übergeben. Die Verantwortlichen haben sich auf ein Unentschieden geeinigt und den glücklichen Gewinnern jeweils eine Urkunde überreicht.

Neben den nachproduzierten TORNAX-Schriftzügen für Nachkriegs-Fahrzeuge (Schutzblech vorne) wurden auch Arbeiten einzelner Mitglieder den staunenden Augen der TORNAX-Freunde präsentiert. Kurz gesagt, die Kehlen wurden bis in die späten Abendstunden trocken geredet.   

An dieser Stelle geht ein weiteres „Dankeschön“ an das Team vom Gasthaus Eickholt, die unsere Stimmbänder mit kühlenden Getränken schonten und uns mit leckeren Speisen bestens umsorgt haben. Dies schließt auch den Shuttle-Service ein, der uns zur vorgerückter Stunde sicher ins Hotel brachte.

Am nächsten Morgen fand die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Frühstück einen schönen Ausklang und die Teilnehmer machten sich nach und nach auf den Heimweg.

Die Bilder zu dieser Veranstaltung hat uns Ralf K. zur Verfügung gestellt, die Ihr auf der Unterseite „unsere Treffen“ findet. 

Neues aus Flensburg 

Die aktuellen Zulassungszahlen zur Marke TORNAX. 

In der Mitgliederzeitschrift Ausgabe Nr. 23 / 2017 haben wir die Zulassungszahlen per 01.01.2016 veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt waren insgesamt 282 Fahrzeuge mit dem Herstellerschlüssel TORNAX (HST 0055) angemeldet. In dieser Statistik werden die Fahrzeuge erfasst, die mit einem schwarzen Kennzeichen („Standard“-, H- oder Saison-Kennzeichen) angemeldet sind. Fahrzeuge, die über ein 07-er Kennzeichen gefahren werden, können leider nicht gezählt werden.

Unsere Redaktion hat beim Kraftfahrt-Bundesamt nachgefragt und erfreulicherweise festgestellt, dass sich der Bestand an TORNAX-Fahrzeuge zwischen den Neujahrstagen 2016 und 2017 um insgesamt sechs Fahrzeuge erhöht hat. 

Somit sind per 01.01.2017 insgesamt 286 Krafträder, ein Personenwagen und ein Anhänger in Deutschland zugelassen.

Speziell der Anhänger hat unsere Neugier geweckt. Laut Auskunft einiger Mitglieder wurde dieser Anhänger bereits auf einem unser Jahres-Treffen gesichtet. Wer Informationen zu dem einzigen in Deutschland zugelassenen TORNAX-Anhänger geben kann, der möchte sich bitte bei uns melden. Für sachdienliche Hinweise die zur Ermittlung des gesuchten Fahrzeuges oder zu Bildern von diesem führen, wurde als Belohnung, der Dank der Interessengemeinschaft ausgelobt.

 24. Tornax-Treffen in Rottau (Grassau)

Das nächste Jahrestreffen führt uns 2018 tief in den Süden von Deutschland. Gabriela und Walter S. haben für uns das schöne Dorf Rottau am Chiemsee ausgesucht und organisieren dort das nunmehr 24. Treffen unserer Interessengemeinschaft. Rottau liegt in der Region Südostoberbayern im Chiemgau circa drei Kilometer südlich des Chiemsees. 

Rottau wurde bereits im Jahr 1175 urkundlich erwähnt und gewann 1973 beim Bundeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" den ersten Preis. Unsere Fotografen finden somit gute Voraussetzungen, um unsere Fahrzeuge und deren Fahrer in Szene zu setzen. 

Die Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Informationen zum Treffen entnehmt Ihr bitte dem Termin- und Veranstaltungskalender.

Die TORNAX-IG wünscht allen Mitgliedern und deren Familien 

für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Gelassenheit.

Mit den Worten von Albert Einstein

"Wenn das alte Jahr erfolgreich war, dann freue Dich aufs Neue. 

Und war es schlecht, ja dann erst recht."

freuen wir uns auf ein 2018 mit vielen schönen Momenten.

Hinweis der Redaktion:

 
Falls Ihr an dieser Stelle die älteren Einträge vermissen solltet, dann schaut bitte unter Aktuelles nach. Wir haben die Startseite etwas aufgeräumt und einige Beträge dahin verschoben.